21. März 2010

Leibwächter


Ich habe einen Schutzengel. Einen echt guten. 
Früher habe ich immer behauptet, dass meine Tante Mieze mein Schutzengel ist. Ich habe sie immer vergöttert. Sie war so elegant. Und damenhaft. Immer im Kleid, gern mit Hut, niemals ohne Parfüm.Sie starb recht früh. Meine Oma erzählte mir dann immer, dass sie nun gut auf mich aufpasst. Als ich die Treppe hinunter fiel. Beispielsweise. Oder als der fiese Klaus mich verprügelt hat. 
Allerdings, bekam ich irgendwann die ersten Zweifel. Tante Mieze war eine elegante Dame. Mal hier mal dort. Niemals länger irgendwo. Sie wechselte ihre Orte und Umgebung wie andere ihre Unterhosen. Sagt man ja so. Wie soll Tante Mieze es immer in meiner Nähe aushalten? Nein. Unmöglich. Tante Mieze passt bestimmt ab und zu mal auf mich auf- aber als dauerhafter Schutzengel ist sie untauglich. 
Tante Finchen. Eine verdammt nette, sympathische Frau. Nicht so elegant wie Tante Miete, dafür umso herzlicher und liebenswürdiger. Sie war recht klein. Und so zerbrechlich. Fast niedlich. Wenn man eine ältere Dame so nennen darf. Ja, sie wäre ein toller Schutzengel. Bestimmt. Und so war sie bestimmt an meiner Seite,    als ich in den eiskalten Ententeich fiel. Oder als ich mich im Wald verlaufen habe. 
Allerdings, bekam ich irgendwann wieder Zweifel. Tante Finchen war eine gesellige Dame. Sie unterhielt sich wahnsinnig gern. Lachte immer und überall. Kannte alle Leute in der Straße. Plauderte mal hier, mal dort. Tante Finchen hat bestimmt mal ein wachsames Auge auf mich geworfen, aber als dauerhafter Schutzengel? Auch untauglich.
Wer passt denn nun auf mich auf? Die letzten Jahre vielleicht meine Oma. Oder mein Opa. Allerdings sah er nicht sonderlich gut. Ihm würde bestimmt das ein oder andere entgehen.
Ehrlich gesagt, ich weiß nicht wer seine Hand schützend aufhält und mich aus allen misslichen Lagen rettet. Allerdings macht derjenige seine Sache gut. Ziemlich gut. Ja, echt wahr. 
Lieber Schutzengel, ich bin echt froh, dass du da bist. Aber ich verspreche dir auch, dass ich demnächst etwas besser auf mich aufpasse. Ich rühre keinen Möhrenkuchen (mit versteckten Nüssen) mehr an. Ich trinke  immer genug, esse vernünftig, kletter nicht mehr auf komische Bäume und laufe nachts nicht mehr durch seltsame Straßen. Du brauchst ja auch mal etwas Freizeit. Ja. Gönne ich dir echt.
Lieben Gruß
Deine Mieze.

P.S: Ich fände es dennoch nett, wenn du nicht zu weit weg gehst. Also nur so zur Sicherheit. Und so.

Kommentare:

  1. http://samereason.blogspot.com/2010/03/wundervoll.html - vielleicht freut es dich. :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow klingt das süß :)
    Und es ist rührend.

    AntwortenLöschen
  3. ich finde, du schreibst immer so schön. ich lese dein blog so gern. ich finde es immer sehr rührend und gefühlvoll. wollte ich dir nur mal sagen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Manchmal möchte ich dich einfach nur heiraten. Du bist so sweet.

    AntwortenLöschen
  5. @lisa: Danke sehr.

    @yvonne: Deine Worte freuen mich. Sehr. Ich danke dir.

    @anonym: Ähm.Kein Interesse.

    AntwortenLöschen
  6. Haha, heiraten *lach*
    Sehr nett geschrieben!! ich mag :-)

    LG
    Esra

    AntwortenLöschen