22. März 2009

351 Tage.

Ich war immer gern allein. Ja, immer. Ich war nie so ein Pärchentyp. Beziehungen engten mich schnell ein.Hochzeitsplanungen machten mir Angst und Kinderwünsche machten mir eine Gänsehaut und bevor mein Gegenüber mir Liebesbekundungen zu flüstern konnte war ich längst weg. Die Turnschuhe in der Hand und losgerannt. 

Ich schlief immer gern allein. Ja, immer. Ich war da nie so ein Kuschelmädchen. Arm in Arm einschlafen fand ich schrecklich, raubte mir die Nerven und die noch vorhandene Luft.Bevor mein Gegenüber mir einen Gute-Nacht-Kuss geben konnte war ich längst weg. Die Turnschuhe in der Hand und losgerannt.

Ich spazierte immer gern allein. Ja, immer. Abends noch einen Spaziergang oder durch den Wald schleichen. Hingehen wohin ich wollte. Kein Händchen halten und nervige Stimmungskiller. Keine erzwungenen Gespräche,langatmige Dialoge und komische Fragen. Und bevor man mir ein Herz in einen Baum ritzen konnte war ich längst weg. Die Turnschuhe an den Füßen und losgerannt.

Ich kochte immer gern allein. Ja, immer. Mal scharf, mal zuckersüß. Mal gar nicht, mal viel zu viel. So wie mein Geschmack es verlangte. Bevor mir jemand die Suppe versalzen oder gar wegessen konnte war ich längst weg. Die Turnschuhe in der Hand und losgerannt.

Ich träumte immer gern allein. Ja, immer. Ich träumte von alten Häusern, von Elfen und neuen großartigen Aufgaben. Von einem kleinen Kiosk, einen kleinen Laden, von neuen Berufungen, ein wenig von der Liebe, von großartiger Kleidung und klar- neuen Schuhen. Verstanden wurden die Träume nie. Ne. Eher belächelt und bevor man all meine Träume zum platzen brachte war ich längst weg. Die Turnschuhe in der Hand und losgerannt.

Ich habe nur auf dich gewartet. Ja, immer. Ich kann mir nicht vorstellen ohne dich zu sein. Mit dir einzuschlafen,dich an meiner Seite zu spüren, mit dir aufzuwachen- das ist einfach wunderbar. Mit dir spazieren gehen. Hand in Hand. Ganz nah. Ab und an stehen bleiben und weiter gehen wann wir es wollen. Das ist großartig. Zusammen in der Küche stehen. Lachen, sich zufällig berühren, zusammen ein tolles Essen zaubern. Das ist wunderschön. Mit dir zusammen träumen. Von anderen Städten, Aufgaben, einer neuen Wohnung, von unserem Urlaub, an den Sommer denken und rosarote Herzchen in die Luft malen. Ich liebe es.
Das alles möchte ich nur mit dir. Ich lasse die Turnschuhe einfach bei dir stehen. Ich muss nicht mehr weiter rennen. Ich bin längst angekommen.


Kommentare:

  1. Wunderschön geschrieben! Und wunderschön, dass ihr euch gefunden habt!

    AntwortenLöschen
  2. Wow... du scheinst wirklich deine große Liebe gefunden zu haben..

    AntwortenLöschen
  3. Hach Frau Niemand, was für eine wundervolle Liebeserklärung. Seufz :)

    AntwortenLöschen
  4. Awwwwwwwwwwwwwwwwwww. So einen Text würde ich mir auch wünschen. Da kann sich dein Freund freuen. Seufz. :)

    AntwortenLöschen
  5. sehr schön, aber da fehlt doch was oder?

    AntwortenLöschen
  6. Da kann man direkt etwas neidisch werden. Dein Freund kann stolz auf so eine tolle Freundin sein. Wenn er sich mal trennt... ich nehme dich gern ;-D

    AntwortenLöschen
  7. *seufz*
    Wirklich schön.
    Viel Glück weiterhin euch beiden.. und ich verschwinde nun wieder in die Küche um auch zusammen zu kochen.
    Eindeutig schöner als allein!

    AntwortenLöschen
  8. @frau Haase: Danke sehr, ich bin auch wahnsinnig froh.

    @Püppi: Ohweh, ich werde ganz rot. ;)
    Aber..ja..es gibt sie- die Liebe.

    @sternengreiferin: Muss manchmal sein- sonst platze ich. ;)

    @Sunflower: Er hat sich gefreut. :)

    @franz-josef: Was fehlt denn?

    @Anonym: Trennung steht gerade nicht zur Debatte.

    @Rinjah: Danke sehr.Was hast du denn leckeres gekocht?

    @evolution: Danke sehr!!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, klasse geschrieben, wie sagt man so schön "ganz großes Kino"!!!

    AntwortenLöschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen