22. Januar 2009

3.31Uhr.

Blut tropft auf mein weißes Kopfkissen.Mein Herz schlägt schnell, zu schnell und mein Atem rast. Dennoch ist es schon komisch, wie ruhig ich bleibe.Fast entspannt.Ich wische mir über die blutende Lippe und streiche mir die verschwitzten Haare aus dem Gesicht.Mein Körper glüht. Husten schüttelt meinen Körper und leise laufen Tränen aus den Augen. Der Herzschlag gerät kurz außer Kontrolle.Ein Schluck Wasser und eine Halsschmerztablette.Herr Fieber lacht laut und gehässig und Fräulein Schweiß kriecht langsam kichernd meinen Hals herab.Mir ist kalt, nein heiß.Ich kann nicht mehr. Würde gern aufgeben. Ich träume vom Sommer. Wärme, Sonne, Frühstück auf dem Balkon.Und dann- dann ist alles so wie immer. Ruhig, ganz ruhig. Nur meinen Atem. Den hört man noch.


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz dolle, schnelle, gute Besserung!
    *teechen?*

    AntwortenLöschen
  3. Ohje, dann wünsche ich ganz schnell gute Besserung. Ich weiß, wie es Ihnen zur Zeit geht.
    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  4. @penispatriot: Danke sehr. Es geht schon besser. Also besser als gestern...und morgen wird es noch besser. :)
    P.S.: Tee mag ich nicht so gern...dennoch danke. :)

    @franz-josef:Alles wird gut. Ich stehe doch auf Happy Ends. ;)

    @Fräulein Wunder: Herzlich Willkommen mein liebes Fräulein Wunder! Danke für die Genesungswünsche.. die sende ich ihnen natürlich auch zu. Mit rosa Glitzer. Dann wirkt es noch besser. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Rosa?
    Ich liiiebe rosa.
    Danke, dann kann es von jetzt an nur noch bergauf gehen. (o:

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung, Frau Niemand! Könnt mich auch grade glatt dazulegen. Fieser Mittjanuar!

    AntwortenLöschen
  7. @FräuleinWunder: Nachdem ich ihre Seite gesehen habe, wurde mir das ganz schnell klar. :)

    @stiller: Bevor ich nun einen Platz in meinem Bett anbiete und ich mich um Kopf und Krage rede schicke ich mal ganz schnelle und liebe Genesungswünsche zurück. ;)Doofer,doofer Januar.

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich ja übel an... Da hilft nur eine Überdosis Knoblauch... :-D

    AntwortenLöschen