10. August 2008

Herzenswohnung

Ich habe es oft versucht. Also die Sache mit der Liebe. Und es tut mir leid. Verstanden habe ich sie nie. Nein. Nie. Zu kompliziert, zu aufdringlich. Zu anhänglich, zu romantisch. Zu süß. Ja, sie war mir zu süß. Die Liebe ist aber auch echt kompliziert. Ich wollte sie. Ehrlich. Dennoch bin ich weggelaufen. Atemlos stehen geblieben, in irgendeinem schmutzigen Hausflur, mehrfach umgesehen... nicht, dass sie mich doch noch verfolgt und einholt. Alles nur das nicht.
"Eines Tages findet dich die Liebe," meinte zumindest immer meine Tante Gabi. Und Tante Gabi muss so was wissen. Schließlich sitzt mein Onkel schon seit 34Jahren neben ihr. Ob die Liebe noch in den Beiden wohnt ist eine andere Geschichte. Tante Gabi weiß alles. Punkt. Das ist einfach so.
Ich bin gern allein. So kann ich alles rosa streichen. Heiraten finde ich auch bescheuert und unromantisch. Ich bin nicht anhänglich. Also nicht so sehr. Ich brauche meine Freiheiten. Ja, die brauche ich unbedingt. Ich brauche zu lange im Bad und sehe ungeschminkt schrecklich aus. Ich schlafe unruhig und bin schrecklich kitschig. Ach..morgens kann ich nicht reden.Ich mache mir zu viele Gedanken. Über alles. Und verletzte Tiere schleppe ich immer durch die Gegend. Alte Damen tun mir leid und Nonnen finde ich so herzallerliebst, dass ich sie am liebsten umarmen würde. Auf der Stelle. Ich bin ungeschickt und laufe gern irgendwo gegen. Wie soll da noch die Liebe einen Platz finden? Unmöglich.Die Liebe wird es nicht bei mir aushalten. Niemals. Wahrscheinlich bin ich schon zu lange allein.
Ich denke ständig an Süßigkeiten, esse sie aber nicht. Ich lache zu viel. Wenn ich mit Freundinnen zusammen bin, dann kann man mich kaum aushalten.Ich ziehe mich altmodisch an. Liebe Blümchen und kleine Blusen. An Turnschuhen komme ich selten vorbei. Ach...ich gebe zu viel Geld aus. Ich kenne mich nicht mit Computern aus. So gar nicht und sie interessieren mich auch nicht. Dafür kann ich tagelang Zelda spielen. Filme kenne ich nie und vor Straßen habe ich Angst. Wenn ich beschwipst bin, bin ich schrecklich. Wie soll mich da die Liebe lieben? Unmöglich.
Und während ich so in einem kalten Hausflur saß,klein, mit angezogenen Beinen und darüber nachdachte, wie ich mich am besten vor der Liebe verstecken kann..da war sie schon längst da. Eingezogen. Über Nacht. Einfach so. Ohne mich zu fragen. Nur Tante Gabi,die wusste es schon. Aber die weiß eh immer alles.

P.S: Es muss sich niemand Gedanken machen, ich passe gut auf die Liebe auf und habe ihr einen wunderschönen Platz zum wohnen angeboten. Linke Herzseite mitKeller und Dachterrasse.

Kommentare:

  1. Schön, wenn die Liebe einzieht- So oder so :).

    Hoffe für Dich, dass sie auch bleibt

    AntwortenLöschen
  2. Omas und Tanten wissen eben bescheid im Leben ;-).
    Habt einen schönen Sonntag zusammen!

    AntwortenLöschen
  3. @bunnyflavour: Danke sehr. :)Ich hoffe auch, dass sie bleibt. Ich sollte den Mietvertrag nochmal überdenken. ;)

    @sammelhamster: Woher auch immer..aber sie wissen so etwas. :)

    Er wohnt leider nicht in der Nähe..daher dauert es noch ein kleinwenig bis wir und wiedersehen. Aber mit ein wenig Glück nicht mehr lange. :)

    AntwortenLöschen
  4. ich glaube wir sind uns nicht ganz unähnlich, ich habe es nicht gesucht, nicht gewollt, mich dagegen gewehrt, versucht sie aus meinem Herz zu werfen, aber sie war plötzlich da und will nicht gehen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich drücke Euch beiden ganz fest die Daumen - auch wegen der Entfernung! Aber ihr schafft das schon :)

    Ich freue mich für Dich! :)

    AntwortenLöschen
  6. @franz-josef: Naja, manchmal kann ich es immer noch nicht so ganz glauben. Aber ich finde ihn großartig und er mich wunderbar. Einfach so. Ich hatte selten so eine entspannte, angenehme und vertraute Zeit wie mit ihm. :)

    @lady kinkling: Hui...jaaaa...das finde ich auch. Und er ist so..so...großartig und zuckersüß(auch wenn er das nicht gerne lesen wird. ;) )

    @nicole: Danke. Ja, irgendwie schaffen wir das. Wir sehen uns ja schon bald wieder. Und ich freue mich total drauf.

    AntwortenLöschen
  7. Ach, klingt das süß! *seufz* Ich wünsche euch beiden alles Gute!

    AntwortenLöschen
  8. Ich freu mich für Dich :-)))
    Sehr!

    AntwortenLöschen
  9. liebe Mia,
    oft lese ich hier mit kleinen Lachfältchen oder manchmal feuchten Augen und schwerem Herzen. kleine erlebnisse, verrückte dinge, traurige anlässe und wunderschöne. und denke an eigene erlebnisse, manchmal sind die worte andere, aber das erlebte gefühl, das ist einem sehr bekannt. bekannte die man nie wieder in seinem leben sehen möchte, und andere, die man gar nicht erwarten kann, wieder zu treffen. ich bin immer mal wieder schon sehr lange zeit hier stöbern und lesen. warum ich ausgerechnet heute etwas schreibe...hmmm...
    sicher ist es genau dieser artikel, bei dem ich dir sagen möchte: ich wünsche dir, bekannte unbekannte mia, eine zuckersüße zeit und viel glück!!
    antje auuuuus berlin :)

    AntwortenLöschen