12. März 2008

Fastenzeit for ever

Ich habe ein Problem. Ich esse, ab jetzt, keine Kinderriegel mehr. Jedes Baby weiß, wie sehr ich sie liebe und genau deswegen verzichte ich auf sie. Keine Kinderriegel,kein Kinderriegeleis, keinen Osterhasi,NICHTS. Der Frühling steht vor der Tür, Kleider flattern im Schrank, Röcke warten auf ihren charmanten Einsatz...da sind dann Kinderriegel eher blockierend. Ich kaufe keine mehr. Aus. Vorbei.
Mittlerweile lutsche ich schon Eiswürfel um nicht an die süße Schokolade zu denken. Ich glaube ich drehe schon nach 24Std
Verzicht durch. Argh. Wie soll ich da erst einen Monat überstehen?Und was mache ich, wenn die Sucht stärker ist als ich?

Allerdings bin ich ja schlau und habe mir schon einen Notfallplan überlegt:

a) Ich betrinke mich jeden Abend und falle früh ins Bett.
b) Ich schneide Gemüse in Kinderriegelform und wickel sie in Alufolie.
c) Ich laufe Amok.
d) Ich weine bitterlich.

Ich muss jetzt ganz, ganz stark sein. Oh man. Drückt mir die Daumen. Bitte.

Kommentare:

  1. das mit dem betrinken funktioniert nicht lange und ist auch nicht gerade gut für die figur, die zweite alternative erinnert dich zu oft an die verbotene frucht, amok laufen kommt immer gut an und wäre mit sicherheit ein besuchermagnet für deinen blog, d) kommt nicht in frage, ich kann das nicht haben!!

    AntwortenLöschen
  2. nicht betrinken!!!
    dann lieber Kinderiegel-minis;)
    die sind sowieso toll. aber ich drücke alle 19 daumen die ich habe;)
    manchmal schmeckt wasser auch.... ... ganz toll!

    AntwortenLöschen
  3. ich hab damals immer ganz viele von diesen coktailtomaten gegessen, klein handlich...
    das ging eine zeitlang ganz gut, auch wenn der konsum von diesen bei mir enorm gewachsen ist zu der zeit....

    AntwortenLöschen
  4. @little james:Najaaaa..so ein paar kleine Weihnachts/Winterkilo dürfen gerne wieder verschwinden. :)

    @penispatriot: Hmmm..naa..da kommt wohl echt nur c) in Frage. Noch rede ich mir ja ein, dass ich das ganz locker schaffe...ähm..wie war das nochmal mit deinen Zigaretten?? ;)

    @jab: Neee..bloß keine Minis..die kaufe ich ja seit "Kevin" nicht mehr. Ne. Auf keinen Fall..außerdem würden die wieder süchtig machen..ich esse erstmal ne Paprika. :) Ist auch ganz,ganz lecker. ;)

    @sari:Allerdings machen Minitomaten so gar nicht dick. Klarer Vorteil..dennoch hasse ich sie. Tomaten generell..brrrrr.

    AntwortenLöschen
  5. Wie wäre es denn, wenn du in die andere Richtung denkst? Anstatt auf sußes zu verzichten und nur noch Salate zu essen könntest du doch auch Sport treiben, oder nicht?

    Abgesehen davon, hast du deine Kleider denn heute anprobiert und sie passen nicht mehr oder von wo kommt der Schreck? Kinderriegel sind nun wirklich harmloser als einige andere Suchtmöglichkeiten heutzutage. :)

    AntwortenLöschen
  6. @martin: Ich gehe ja schon immer schwimmen..renne den ganzen Tag hin und her und so..das muss erstmal reichen.

    Woher der Schreck kommt..mhmmm ich glaube, diesen Schrecken kennt jede Frau zum Frühlingsanfang..der kommt einfach. Schwupp..und man muss abnehmen. :)

    AntwortenLöschen
  7. Aus Rücksicht auf die körperliche Gesundheit verschiedener Kollegen im Büro hab ich nicht ganz aufgehört sondern reduziert!

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee mit dem Gemüse in Kinderriegelform find ich total genial. Sollte man mal ausprobieren. Karrotten könnte man verwenden^^
    Schöner Blog, gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  9. @penispatriot: Das klingt sehr vernünftig..aber bei Schokolade läuft das ein wenig anders. Bei mir zumindest..ganz oder gar nicht. Verdammt.

    @lisa: Vielen Dank für dein liebes Kompliment. :)
    Ich denke, ich muss am Wochenende jede Menge Gemüse kleinschnippeln. ;) Ich halte es jetzt schon nicht mehr aus.Herje.

    AntwortenLöschen
  10. Hier spricht ebenfalls eine Kinder Riegel-Süchtige und gibt zu Bedenken: Ohne Kinder Riegel ist die Welt nicht mehr rund. Da fehlt was. Das Gleichgewicht ist aus den Fugen. Immer wenn ich denke, ich esse zu viele Kinder Riegel, steige ich auf Weintrauben um. Nach drei Tagen geht es aber wieder zur alten Sucht.

    AntwortenLöschen