17. Dezember 2007

When Susi cries

Susi weinte als ich in den Bus stieg. Sie weinte ohne eine Träne. Sie kann ja nicht mehr weinen, seit dem Gehirnbluten. Irgend etwas muss mit dem Tränenkanal passiert sein, sie hat es mir mal erklärt..aber ich erinner mich nicht mehr genau daran.
Sie sah genauso aus wie jeder andere der bitterlich weint. Nur halt ohne eine einzige Träne. Sie wischte sich über die trockenen Augen und putze sich die Nase. Mühsam drängte ich mich durch die Menschen.Sie rückte und ich setzte mich auf den freien Platz neben sie, stellte meinen Mp3-Player aus und musste die ganze Zeit an "When Susanne cries" denken.Nein. Falsch. Ich musste es bereits leise mit summen. Fast hätte ich leise gekichert, als mir die Situation wieder bewusst wurde. " Hey Susi..was hast du? Was ist denn nur passiert? Ihr himmelblaues Auge sah mich traurig rot an und ihre Atmung ging sehr schnell und aufgeregt. Sie fing erneut an zu weinen.Ich strich ihr kurz über den Arm. Mehr traute ich mich nicht. "Kann ich dir irgendwie helfen? Irgendwas für dich tun? Was ist denn nur los?" "Er..er...er hat mir das liebste genommen. Miezie..er hat sie weggebracht..." Sie schnaufte so laut, dass sich andere Fahrgäste erschrocken umdrehten. "Wo hat er sie denn hingebracht?" "Er hat mir alles genommen. Alles. Aber sie ist sofort eingeschlafen. Meine Miezie. Meine Miezie hat die Spritze für den Himmel bekommen.Miezie, meine kleine süße Miezie. Sie war mein ein und alles. Sie war alles für mich. Das einzige liebe Wesen um mich herum. Wie soll ich nun weiterleben? Mia..sag es mir..."sie sank etwas zusammen und war ein einziger Schmerz. Ein Mädchen, sie saß gegenüber, schaute Susi mit großen haselnussbraunen Augen und konnte ihren Blick kaum abwenden. Ich nahm Susi etwas in den Arm und summte ihr.."When Susanne cries" leise ins Ohr.
Ehrlich wahr..Susi kann,auch ohne Tränen, herzzerreißender weinen als alles, was ich bisher gehört habe.

Kommentare:

  1. Bei Menschen, die ein solches in ihrem Leben mitmachen wie Susi,lernt man eigentlich sein eigenes erst zu schätzen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja..da hast du recht. An sowas denke ich irgendwie auch nie..und wenn sie so vor mir sitzt..dann bin ich immer sehr dankbar Mia Niemand zu sein.

    AntwortenLöschen