28. November 2007

Pulsierend

Ich saß im Zug und starrte auf meinen Finger. Beziehungsweise, ich starrte auf meinen Daumen. Ich hatte mich nämlich verbrannt. Verbrannt an einem Senfglas. Fragt nicht nach näheren Gründen..jedenfalls tat es höllisch weh. Mein Finger zeigte bereits alle möglichen Farben.Von Feuerrot bis Schmerzhaftblau über Verbranntweiß. Aua.
"Was starren sie mich so an?" Oh Gott..mein Daumen spricht mit mir. Ich drehe durch..ohje..oder sind es bereits die ersten Schmerzfantasien..? So was soll einen ja retten. Habe ich zumindest mal irgendwo gelesen.
"Starren sie nicht so. Ich mag das nicht." Kurz sah ich meinen Daumen an und dann vorsichtig durch den Zug.Mir gegenüber saß ein Mann, ich würde ihn auf 40Jahre schätzen. Er kniff die Augen etwas zusammen, knöpfte sich den obersten Mantelknopf zu und klimperte mit der linken Hand auf seiner Tasche herum. Seine Hose war aus Cord und etwas zu kurz.
"Nun starren sie schon wieder. Bitte lassen sie das." Irritiert sah ich mich um. "Nun tun sie nicht so unschuldig. Sie wissen doch, dass ich sie meine." Ich zog eine Augenbraue etwas hoch. "Ja, sie junge Dame. Schauen sie gefälligst weg." "Reden sie mit mir?"Ich muss zugeben ..ich war verwirrt." Er nickte. "Aber..ich starre sie nicht an. " Er schüttelte leicht den Kopf sah aus dem Fenster und ich wieder auf meinen pulsierenden Daumen.Irgendwann fing er an in seiner Tasche zu kramen. Er zog eine Jeans raus und einen Pullover, legte alles fein säuberlich über den Sitz. Ok, jetzt starrte ich ihn wirklich kurz an, schaute aber auch schnell wieder weg. Plötzlich war die Stimme ganz nah. "Sie starren immer noch." Ich musste meinen Kopf nicht bewegen, sondern nur meine Augen etwas nach rechts drehen und ich hatte sein Gesicht direkt neben mir. "Aber..aber..ich habe nur ganz kurz gestarrt." Er wurde etwas blass. "Jetzt..jetzt geben sie es auch noch zu??? Ich bin fassungslos. Fa-ssungs-los. Verstehen sie. Sie haben mich kurz angestarrt. Ich muss sofort weg. Unverschämtheit." Er schnappte sich die Hose und den Pullover, ging eilig davon und immer leiser hört ich ein:" Unverschämt...."
Ich starrte derweil wieder auf meinen Daumen..

Kommentare:

  1. Von den bisherigen Fotos bekommt man garnicht den Eindruck, daß du wirklich SO durchdringend starren kannst. ;-)

    Aber mir wurde gestern auch vorgeworfen, ich wäre unverschämt. Da habe ich eine Rolle gelbe Säcke von der Stadtverwaltung geholt. Die waren mir am Wochenende ausgegangen und ich hab mir vom Nachbarn dessen letzte geholt. Und weils auch seine letzte war hab ich ihm versprochen, ihm auch welche mitzubringen.

    Die Dame an der Information war schon mies gelaunt, als sie mich nur so - oder zumindest als ich sie nach einem gelben Sack fragte. Eine zweite Rolle wollte sie erst garnicht rausrücken. Die würden ja verteilt werden, wieviel würden denn bei mir im Haushalt leben? Weshalb ich die zweite überhaupt haben wollte hat sie nicht interessiert, sie unterbrach mich schon als ich beim weil anfing.

    Sind eigentlich alle, die bei der Stadt arbeiten, von natur aus unfreundlich oder nur jene, die mit Bürgern Kontakt haben? :-( Und wo bekommt man gelbe Säcke hierzulande, wenn nicht bei der Stadtverwaltung? Wobei... das steht eigentlich sogar auf paderborn.de - kostenlos bei ASP oder Stadtverwaltung abzuholen. Ne andere Methode steht da nicht...

    Nundenn, die zweite Rolle habe ich bekommen, indem ich den nächstbesten freundlich dreinschauenden Menschen gebeten habe, doch kurz zur Information zu gehen und nach einer Rolle gelbe Säcke zu fragen. Die Informationstante hat mich aber noch etwas weiter hinten stehen sehen und geschimpft "Unverschämt! Un - Ver - Schämt!", aber die Rolle hat sie wenigstens noch rausgerückt. Ich hab mich artig bei meinem Helfer bedankt und bin vor der unfreundlichen Informationstante geflüchtet.

    Aber wirklich, niemand hat mir erzählt, wie ich anders an so ne dumme Rolle rankommen soll. Und ich stell mich nicht am Mülltag neben den Container und frag die Herren Müllabholer. Neee, bestimmt nicht.

    Oh, ich schweife ab. Wofür der Herr die Klamotten wohl gebraucht haben mag? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wahrscheinlich war das ein international gesuchter Verbrecher, der sich ertappt fühlte. Oder er hatte einfach nur ne Meise.
    Mia, manchmal frage ich mich, ob auf deiner Stirn steht - VERRÜCKTE BITTE ZU MIR!

    AntwortenLöschen