7. Dezember 2008

An die Damen.

Meine lieben Damen,
was ich euch schon immer einmal sagen wollte.
Es ist schön,ach ganz wunderbar,dass ihr einen lieben,verständnisvollen,treuen,hübschen und großartigen Mann habt. Wirklich, ich freue mich sehr für euch. Es ist auch ganz toll und grandios, dass ihr ihn immer gern an eurer Seite habt. Das ihr ihn anhimmelt, ihm süße Sachen zuflüstert, seine Hand ab und an drückt und ihr eure Pommes mit ihm teilt. Alles ganz nett. Aber..bitte..tut mir einen Gefallen und lasst eure Männer an einem Samstag einfach zu Hause. Bitte. Sie wollen es nicht. Das ist einfach so. Punkt. Sie wollen an einem Samstag nicht durch überfüllte, überhitzte und genervte Geschäfte rennen. Sie wollen auch keine Taschen tragen und auch keine süßen Pullis begutachten und schon gar keine rosa Schlüpfer aussuchen.
Gestern war so ein Tag. Und überall standen sie herum. Die verlassenen Männer. Hilflos, genervt, gelangweilt und gähnend standen sie in den Eingängen diverser Frauenläden. Manchmal verzweifelt, manchmal rauchend- meistens aber sehr genervt. Manchmal versuchten sie mit Blicken geheime Botschaft zu senden, beispielsweise "HILFE!" oder "Grmpf". Ach, und im Weg standen sie auch gern. Aber wo sollten sie auch hin- die armen Männer?
Also mein Aufruf an alle Mädels- fragt euren Freund einfach mal ob er mit in die Stadt möchte. Etwa so: "Liebling möchtest du mit mir in die Stadt gehen?" Wenn er nein sagt...etwa so: "Nein. " dann seid nicht beleidigt, sondern freut euch auf einen entspannten Einkauf.Ihr könnt dann alles kaufen was ihr wollt.(Achtung! Vorteil!Auch rosa Schlüpfer und schlimme Mädchensachen.)Die Taschen könnt ihr auch selbst tragen, verbrennt zusätzlich wieder ein paar Schokoladenkalorien und später kann man ganz entspannt alle fast alle Sachen vorführen.
Wisst ihr was wirklich toll ist? Ihr könnt das gleich nächsten Samstag üben.
Viel Spaß wünscht eure Mia äh..Niemand.

Kommentare:

  1. So ist es, liebe Mia .. vielleicht klappt es deswegen bei mir und dem Liebsten auch schon seit guten 10 Jahren.
    Außerdem macht all das mit einer Freundin eh viel mehr Spaß :).

    Wünsche dir einen schönen Sonntag ;-)!

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, mein Mann geht gern mit mir weg.
    Warscheinlich, weil ich einfach nicht sooo schlimm bin wie viele andere Frauen.
    Vielleicht will er auch nur aufpassen, dass ich nicht zuviel Geld ausgebe. Soll mir aber auch recht sein. Ich hab ihn gern an meiner Seite, wenn er sonst schon so wenig Zeit hat.
    Und das seit über 10 Jahren ;)

    Du siehts - es gibt solche und solche "Damen"^^

    AntwortenLöschen
  3. Heirate mich und führ mir deine rosa Schlüpper vor. :-D

    AntwortenLöschen
  4. Dafür habe ich mir schließlich 2 Töchter zugelegt, um den Mann beim Bummeln zu Hause zu lassen ;0)

    AntwortenLöschen
  5. @anonym: Bitte sehr. :)

    @conni:Erstmal herzlichen Glückwunsch zu den 10Jahren. Sehr großartig! Dein Mann wird dir die entspannten Samstage bestimmt danken. ;)
    Freundinnen haben da auch eine längere Ausdauer. ;)

    @maya: Auch dir erstmal herzlichen Glückwunsch. 10Jahre finde ich echt schon großartig. :)
    Es gibt ja auch Männer die einfach gern einkaufen gehen. Dann macht das ja auch Spaß..aber alles andere finde ich für Beide sehr nervig.
    :)
    P.S: Mein Freund geht auch gerne mit einkaufen. Würde ich aber nie verlangen.

    @franz-josef: :)

    @anonym: Nö.

    @olga:Oh. Das ist auch nicht schlecht...wo bekomme ich denn nun zwei Töchter her....? ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hihi super geschrieben. Das Problem hab ich nur leider nicht. Ich mag shoppen nicht. Und Mann gibts auch keinen. Hilfe ich mach was falsch!!!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja nichts Neues. Samstag in der Stadt finde ich selbst allerdings auch extrem anstrengend. Ich gehe lieber unter der Woche, nach der Arbeit, und das etwa täglich... ;)

    AntwortenLöschen
  8. Du sprichst mir aus dem Herzen! :D
    Typisches H&M-Szenario. Wobei die Typen sich ja mal gegen ihre Liebsten durchsetzen könnten. Also ich möchte nicht so einen Kriecher als Freund haben.

    AntwortenLöschen
  9. Ach, so wild ist das mit dem Shoppen ja gar nicht. Man(n) muß sich halt zu behaupten wissen. Oberteile probieren bei H&M? Gerne, dann gucken wir uns nachher gegenüber die Spielkonsolen an. Schuhe testen? Schau ruhig, ich probiere derweil die Sneaker, Du kannst mich doch sicher beraten? Die genervten Einkäufer, das waren unsere Väter. Die stehen heute am Zaun, wenn die Gattin durch die Innenstadt flaniert. Aber die echten Kerle von heute, die können einkaufen. Das müssen die Frauen nur erst noch mitbekommen? ("... und nächsten Samstag kommst Du mit in den Baumarkt. Wir brauchen eine Motorsäge"!)

    AntwortenLöschen
  10. Also bei uns ist es genau umgekehrt: Frau mag nicht gern einkaufen gehen, ich schon. Und ich bin der von uns beiden mit dem Schuhtick ;)

    AntwortenLöschen
  11. Schön geschrieben... wobei ich dieses Gedrängel, Generve und Gehetze an Samstagen auch nicht mag... ;-). Ich geh lieber in der Woche... vormittags vor der Uni, wenn die Frauen, die Männer oder Freunde haben ;-) bei der Arbeit sind und die Kinder in die Schule müssen... Dann kann ich in Ruhe schauen und auch ganz alleine aussuchen.

    AntwortenLöschen
  12. Oh Mia, ich finde deinen Schnee auf dem Blog richtig süß.... aber mein PC mag den gar nicht und spinnt nun immer rum, wenn ich auf deinem Blog vorbeischaue :(

    AntwortenLöschen
  13. *word* - wobei.... manchmal, manchmal mögen wir das durchaus. aber fragt besser vorher. ohne enttäuscht zu sein, wenn wir nein sagen. danke.

    AntwortenLöschen