5. August 2007

Ich sitze auf dem Balkon. Mein Kopf pulsiert leise aber stetig. Zwei Nächte Libori fordern halt ihren Preis. Das Wasser neben mir ist still..verdächtig still. Die Kohlensäure wohl längst verflogen. Schade. Die Wärme kriecht langsam aber sicher an meinen Armen hoch.Ich denke an den gestrigen Abend und muss lächeln.Denn stellt euch vor, ich habe ein Lebkuchenherz bekommen. Jaha. Keinen Maibaum..dafür ein Herzi.

Es fing alles damit an, dass ich um 18:00Uhr am Rathaus stand. Die Sonne meinte es verdammt gut und ich suchte ein kleinwenig Schatten. Ich stand also so da, sah mir die Leute an und wartete auf meine Freunde. Ich hatte eine ältere Jeans an. An den Knien war sie bereits recht hell und an den manchen Stellen war sie etwas abgewetzt. Da sie etwas zu lang ist schlurfte der Saum am Boden entlang. Dazu hatte ich ein weißes Shirt an.Ein paar Buttons zierten den tiefen V-Ausschnitt. An den Füßen hatte ich meine schwarzen Ballerina-Vans und über die Schulter eine schwarze Tasche. Meine Haare waren offen und irgendwie versuchte ich der Sonne auszuweichen. Neben mir stand ein kleiner Junge. Ca. 8Jahre. Rote Haare ,rotes Gesicht, rotes Ringelshirt. Ohje..schlimme Kombination..aber er kann ja nichts dafür. Seine Mundwinkel zuckten schon immer verdächtig und seine Augen füllten sich langsam, aber recht schnell, mit Tränen. Er schluckte und rieb sich die Nase. Ich sah ihn an und dann wieder auf meine Uhr.Er fing an zu heulen..erst leise..dann laut.
"Hey Kleiner..kann ich dir helfen?"Seine Lippen bibberten. Und er brachte nur ein "Maaaaamaaaaaa" raus. Ich sah mich um..aber weit und breit war keine Frau zu sehen ,die bei dem Ausruf zusammen zuckte.Er schrie immer lauter. Die ersten Leute sahen uns erschrocken an. "Diese jungen Mütter...",flüsterte eine Frau. Blicke aus anderen Richtungen. "Hör zu..die Leute denken ich würde dir die Ohren abreißen,oder schlimmeres..ich will dir nur helfen..und wenn du aufhörst zu schreien..dann finden wir auch deine Mutter." Er hörte kurz auf..sah mich an..um tief Luft zu holen und um noch lauter zu schreien. "Ahhh..hör doch auf. Pass auf..ich bin die Einzige,die mit dir redet..ich gehe sonst auch..dann stehst du hier... ganz allein." Er schluchzte. "Du...du kannst nicht gehen.." Ich sah ihn an. "Ohhh..das kann ich.Denn ich bin schon groß und kenne den Weg." Er schluchzte erneut und ich hielt ihm ein Taschentuch hin. "Also, hast du eine Nummer von deiner Mama?" Er schüttelte den Kopf. "Was hat sie denn an? " Er zuckt mit den Schultern. Ohje...na super..naja zumindest hat er aufgehört zu heulen. Wir standen da ca. 10min ..bis eine Frau verzweilt angerannt kam. Rote Haare, hochroter Kopf, orangenes Shirt..ohje schlimme Kombination....

Naja,so wurde dann alles gut..und ich bekam zum Dank ein Lebkuchenherz.(Tut mir leid..keine wildromantische Geschichte) Und noch ein gutes hatte die ganze Sache, ich musste auch nicht mehr lange warten..denn ich war mit meinen Freunden erst um 19:00Uhr verabredet...herje ich bin so vergesslich.

Kommentare:

  1. Ich glaube...so ziemlich das Erste das meine Eltern mir beigebracht haben...war unsere Adresse. Falls ich mal verloren gehe. Und ich glaube mich erinnern zu können das all meine Freunde das auch wussten.
    Na ja, is ja nochmal gut gegangen und du hastein tolles Geschenk bekommen:-)

    AntwortenLöschen
  2. ich hab mit meiner mama immer einen treffpunkt vereinbart, falls wir uns verlieren!

    AntwortenLöschen
  3. Na zum Glück hat er nicht zu den anzüglichen Herzen gegriffen :-)

    AntwortenLöschen
  4. und jetzt erzählen Sie mal bitte die wahre Geschichte... wie Herr Mitch Ihnen das Herz schenkt...

    Denn er weiß etwas von anzüglichen Herzen - die nicht in Ihrem Text erwähnt wurden... :o)

    AntwortenLöschen
  5. @Totti: Ich habe immer einen kleinen Zettel in der Hosentasche gehabt..aber abgesehen davon..ich habe meine Eltern nie aus den Augen gelassen.. die waren sonst nämlich echt weg. Ohje.. und ich konnte verdammt gut heulen.

    @Sari: Auch ne Taktik.. ich hätte den nur nicht wiedergefunden ;)

    @Mitch:Ohja.Ich war auch verdammt froh ;)

    @Blogorakel: Nichts als die Wahrheit exclusiv für sie.

    AntwortenLöschen