1. März 2010

Pipi Niemand.

Hier kann ich es ja verraten. Ich habe ein Problem. Echt wahr. Als ich fünf Jahre alt war, befand ich mich in einer ziemlich unglücklichen Lage. Ich habe mich , aus Versehen, auf dem Klo meiner damaligen besten Freundin eingeschlossen. Fatal: denn ich konnte mich allein nicht mehr befreien. Ich glaube, ich habe ein wenig geheult und der Vater meiner Freundin hat dann die Tür von außen irgendwie geöffnet. Nach gefühlten, 10Std. (Ja, als Kind kommen einen Minuten oftmals wie Stunden vor.)
Mit 15Jahren befand ich mich auf einer ziemlich coolen Party mit recht fremden Leuten. Irgendwann verschwand ich auch dort aufs Klo. Schwupidiwupp drehte ich den Schlüssel um und betrachtete erstmal in Ruhe die Schränke und die Shampooflaschen. Ein entkommen war leider nicht möglich- wie ich kurze Zeit später bemerkte. Irgendwie hatte sich wohl der Schlüssel verhakt. Ich konnte die verdammte Tür nicht öffnen. Überhaupt nicht. Nach einigen Minuten klopfte ich zaghaft und bat um Hilfe. Glaubt mir, mit 15Jahren ist das ein kleiner bis mittelgroßer Weltuntergang. Leider wurde das Elend noch schlimmer, denn die Tür ließ sich auch von außen nicht öffnen und so hebelte man kurzerhand die Tür aus. Komplett. Auf der Stelle im Erdboden versinken wäre eine sinnvolle Alternative gewesen. Tod umfallen auch.
Seitdem habe ich ein Problem mit Toilettentüren. Ich schließe sie nur ungern ab. Fast nie.
Bislang hat es mir nie Probleme bereitet und irgendwie kam ich so durchs Leben. Bis heute mein neuer Chef auch mal auf Toilette musste.
Ich glaube, morgen schließe ich wieder ab. Ja.

Kommentare:

  1. Sowas kenne ich - hatte in Tunesien die Tür der Toilette nicht mehr aufbekommen im Restaurant und wurde von einer mich nicht verstehenden Putzfrau gerettet...
    Kannst ja auch Alternativ ein Schild basteln das du an die Tür von außen hängst wenn du drauf bist, dann kommt auch keiner mehr rein und stört ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Frag mal meinen Mitbewohner Chris...
    Möchte nicht wissen wie oft der schon kurz vor dem herzstillstand war, nur weil ich nicht abschloss, er verpeilt rein kam und dann auf einmal dort jemand mit nem Magazin in der Hand saß und ihn fragwürdig anblickte. :D

    In diesem Sinne: Beim reingehen am besten kurz das Schloss checken, dann erst richtig abschließen. ;)

    Viele Grüße,
    Andi

    AntwortenLöschen
  3. Ich checke auch immer kurz das Schloß bevor ich abschließe... ich hab mich nämlich auch mal eingeschlossen *ggg*

    AntwortenLöschen
  4. Hat meine damalige Freundin mit 16 auch bei uns zu Hause geschafft: Kleiner Drehknopf zum abschließen, feuchte Hände vom Hände waschen... Too bad, you loose!
    Wir haben sie damals auch mit Hilfe einer Münze wieder aus dem Bad befreit. Zweimal sogar ;) und ihr nie verraten, dass das ein paar Tage vorher sogar eine fünfjährige geschafft hat die Tür aufzubekommen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Mir ist das im Flugzeug passiert. Mit 6 Jahren. Gott, war das gruselig. Ich dachte, ich werde für immer da drin bleiben müssen. Aber eine Frau neben den Toiletten hörte mich und rettete das verheulte, kleine Mädchen aus dem Flugzeugklo.

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein! :/ Das ist ja schon beim lesen peinlich.

    AntwortenLöschen
  7. Ja,
    so Toiletten haben es manchesmal in sich.

    AntwortenLöschen
  8. Kenn ich. Nur nicht ganz so schlimm .. gott sei dank.

    Der Point.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab mal meinen Cheff erwischt. Auch unangenehm.

    AntwortenLöschen