18. November 2008

Babypupsmia.Blöde.

Als Kind, ja als Kind war ich komisch.
Schokoladenosterhasen habe ich nie gegessen. Sie taten mir leid. Von Schokoladenweihnachtsmännern mag ich gar nicht erst reden. Ich sammelte sie auf einem Schrank. Da standen sie. Und irgendwann hat meine Mutter sie entsorgt. "Denen ist im Sommer viel zu warm. Die verreisen. Kommen bald wieder. Versprochen."
Als Kind war ich komisch.
Unter meinem Bett wohnte ein Reh und im Schrank ein Monster. Ich spannte Wolle durch mein kleines Kinderzimmer.Eine Falle halt. Ich fürchtete mich vor Monstern. Meine Mutter stürzte einmal darüber und hat danach die Wolle entsorgt."Monster gibt es nicht. Gar nicht. Und im Schrank schon mal lange nicht."
Als Kind war ich komisch.
Ich habe auch mit 11Jahren noch ans Christkind geglaubt und dafür habe ich einmal eine Ohrfeige bekommen. Weil ich meine Meinung verteidigt habe. "Das Christkind gibt es überhaupt nicht. Du doofe Babypupsmia."
Als Kind war ich komisch.
Da habe ich Regenwürmer gerettet und kleine Käfer. Ich habe Raupen gebadet, damit sie schneller krabbeln und auf nasse Fliegen Salz gestreut damit sie wieder trocknen.
Als Kind war ich komisch.
Ich musste immer meine rote Mütze auf dem Kopf haben. Ich fühlte mich damit so schick und geschützt. Auch im Sommer.
Als Kind war ich komisch.
Ich habe auf meiner Schaukel manchmal so laut gesungen, dass die Nachbarn erschrocken die Fenster aufgerissen haben. Kirchenlieder fand ich grandios. Die konnte ich auch fehlerfrei auf meiner Blockflöte spielen.

Und heute? Bin ich immer noch komisch.
Ich mag keine Weihnachtsmänner essen. Sie tun mir leid. Sehr.
Ich muss immer alle Schranktüren schließen. Sonst habe ich Angst und kann nicht schlafen.
Es gibt das Christkind. Weiß doch jedes Baby.
Ich muss jede Schnecke über die Straße setzen und kann auf keine Fliege hauen. Auch nicht auf Motten. Oder Mücken.
Ohne Mütze gehe ich ungern aus dem Haus. Ich fühle mich damit so schick und geschützt.
Unter der Dusche singe ich sehr laut. Die Nachbarn schließen immer empört ihre Fenster.

Komisch bin ich. Manchmal. Und dennoch findet mich jemand wunderbar. Ist das nicht verrückt?Also so völlig verrückt und, wenn man so will, komisch. Wunderbarkomisch.

Kommentare:

  1. Schnecken und Regenwürmer muss man doch retten - das mach ich auch immer ;)

    Und bei Schokohasen halte ich mir die Augen zu, wenn ich sie schnell kleinmache...

    AntwortenLöschen
  2. nein nicht komisch, einfach Wunderbar und jemand der das mag muss doch einfach Großartig sein.
    ;)

    AntwortenLöschen
  3. @liliana: Ja, muss man auch. Egal ob Häuschen oder nicht. :)

    Augen zu? Ne. Ich kann dennoch nicht in die Öhrchen beißen. Autsch.

    @franzjosef: Ja, sehr richtig. Herr Großartig und Frau Wunderbar. Wunderbarkomisch.

    AntwortenLöschen
  4. Willst du mich heiraten????????

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab meine Schokoladenosterhasen als Kind auf einem eigens dafür eingerichteten Vorgartenflohmarkt verkauft ...

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe meine SchokoOsterhasen und SchokoWeihnachtsmänner auch nie gegessen. Und tue es heutzutage auch nur dann, wenn meine Schokladensucht zu groß wird.
    Als 12-jährige saß ich gerne abends, wenn es schon dunkel war, auf meine Schaukel und hört auf meinem Walkman, den neusten Spice Girl Hit und sang ihn mit. Meine MUtter durfte nie meine Kleider für den nächsten Tag an den Schrank hängen, weil ich Angst hatte, dass es ein Geist sein konnte. Ach ja, und ich hatte Angst vor den Lichtern im Schwimmbad- weil dahinter ja Fische und gemeine Soglöcher sind könnten. Du siehst: So komisch bist du nicht.

    AntwortenLöschen
  7. weißt du, ich laufe mit elfenmäntel, bommelschuhen, mützen mit ohren und hello kitty fäustlingen rum. meine kollegen beschmunzeln mich immer, freunde lachen, zwar nicht aus, aber sie lachen, meine eltern sagen immer "süß" und mein Mann schüttelt den Kopf...aber er liebt mich :) Wer weiß, vielleicht genau deswegen!

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe einfach deine Art zu schreiben...

    Und Schokoweihnachtsmännder und Hasen kann ich auch nicht essen. Meine Tochter kennt da allerdings keine Gnade :)

    AntwortenLöschen
  9. Soviele Erinnerungen habe ich gar nicht an meine Vergangenheit und finde es wunderbar, so etwas zu lesen. Ich weiß nur aus Erzählungen meiner Eltern von den seltsamen Sachen, die ich dann und wann getan habe oder den seltsamen Fragen, die ich ihnen gestellt habe.

    Was die Monster im Schrank angeht: Ich konnte nie mit geöffneter Zimmertür schlafen und kann es auch heute nicht. Ich habe mir manchmal vorgestellt, wie sie unter dem Türschlitz hindurch korchen und dachte mir, wenn ein großes kommt, muss es die Tür öffnen - und das würde ich doch bestimmt hören...

    Schön auch von anderen Erinnerungen zu lesen.

    AntwortenLöschen